Endlich wieder Rosenmontagsball

BRK-Rosenmontagsball in Bamberg lockt Prominente und viele Faschings-Fans an

21.02.2023
Bayerisches Rotes Kreuz feiert Fasching außer Rand und Band in Bamberg.
Foto: Arno Schimmelpfennig
von Arno S. Schimmelpfennig

Bamberg. Wenn das Bayerische Rote Kreuz in Bamberg zum Rosenmontagsball ruft, dann folgen hier nicht Hinz und Kunz. Eher gleicht das Event einem großen Aufgebot der größten Faschings-Fans unserer Region. So wurde auch das diesjährige Motto „Fasching außer Rand und Band – Europa fest in Narrenhand“ von den Gästen äußerst kreativ umgesetzt. Die Kostüme waren unglaublich einfallsreich und sorgten für zahlreiche Lacher und bewundernde Blicke.

Prominente Gäste feiern beim BRK-Rosenmontagsball in Bamberg

Viele besondere Gäste waren gekommen, darunter die Bayerische Staatsministerin für Europaangelegenheiten und Internationales Melanie Huml mit Ehemann Markus, der Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des BRK-Kreisverbandes Bamberg Herr Holger Dremel mit seiner Gattin Monika, die Oberbürgermeister der Stadt sowie der Landrat nebst ehemaligem Bezirkstagspräsident und Altlandrat Herrn Dr. Günther Denzler mit seiner Frau. Sogar der Präsident des Fastnacht Verbandes Franken aus Veitshöchheim, Herr Marco Anderlik mit seiner Gattin Benedikte, wurde mit einem Veitshöchheim helau begrüßt.

Dank an die Helfer und Dekorateure des 72. BRK-Rosenmontagsballs

Bevor der traditionsreiche 72. BRK-Rosenmontagsball eröffnet wurde, bedankte sich Präsident Pius Schiele bei den über 100 ehrenamtlichen Helfern des Roten Kreuzes im Kreisverband Bamberg, die teilweise rund um die Uhr im Einsatz waren, um den Gästen eine unvergessliche Nacht zu bereiten. Schiele bedankte sich auch beim bewährten BRK-Deko-Team unter der Leitung von den Elferräten Gert Papke und Hubert Reinfelder sowie dem Künstler Herrn Peter Uhlemann, der ideenreiche Bilder in allen Räumen präsentierte. Die Dekoration, die zum Motto passte, war einfach klasse.

Tanz dich glücklich – Ein breites musikalisches Angebot beim BRK-Rosenmontagsball

In unterschiedlichen Sälen und Areas wurde den Gästen ein breites musikalisches Angebot geboten. Von Tanzmusik bis Disco war für jeden etwas dabei. Die Musik von den Spitzenkapellen „Titanium“, „Heaven“ und „Big Sound Jack“ sowie die Auflegerei von DJ Hammer in der Disco von Radio Bamberg sorgten für beste Stimmung auf der Tanzfläche.

Mathias Baluses wurde als jüngstes Elferrats-Mitglied ausgezeichnet.

Ehrungen und Jubel

Jubelnd wurden die neuen Ordensträger gekürt und von der bezaubernden Memmelsdorfer Prinzengarde begleitet. Mit dabei das Prinzenpaar Prinz Dominik II. und Prinzessin Laura I. Die Kapelle Heaven spielte dazu den Narrhall Marsch und sorgte für die richtige Stimmung. Die Prinzengarde des MCC Memmelsdorf zog ein und eröffnete den Ball mit einem Gardetanz, gefolgt von einem tosenden Applaus, der die Trainerinnen und Mädels der Garde des MCC gebührend feierte. Die Elferräte überreichten den Gardemädchen kleine Stärkungen und eine Flasche Prosecco für die Trainerinnen, bevor der Präsident des BRK-Elferrates die Gardemädchen auf die Bühne bat, um sie offiziell zu begrüßen. Besonders geehrt wurde Herr Mathias Baluses, der für seine Unterstützung des Roten Kreuzes und seine verdienstvolle Arbeit im Elferrat ausgezeichnet wurde. Doch auch andere engagierte Personen erhielten für ihren Einsatz den begehrten Orden des BRK-Elferrates. Der erste Orden ging an Herrn Mathias Baluses, Filialgeschäftsführer von Kaufhaus Galeria Karstadt in Bamberg. Er wurde an seine Aufnahme in den BRK-Elferrat im Jahr 2022 und seine bevorstehende Präsenz auf der Bühne am Rosenmontagsball erinnert. Der zweite Orden ging an Herrn Andreas Bornkessel, Vorsitzender der BRK-Wasserwacht OG Bamberg, der seit vielen Jahren in der Disco Getränke an die Partygäste ausschenkt und auch beim Auf- und Abbau der Bar in der Felsengrotte bei DC Hammer aktiv sei. Der dritte Orden ging an Herrn Dietmar Christof von der BRK-Bereitschaft Bamberg 2, der für das Spülzelt und den Auf- und Abbau der Theken in den Bars zuständig sei. Der vierte Orden ging an Frau Sabrina Hörl von der BRK-Bereitschaft Bamberg 3, die regelmäßig bis in die frühen Morgenstunden in der Bar der Bereitschaft Bamberg 3 aktiv sei und auch das Spendenticket und die Plakate für die Aktion “ausgefallener Rosenmontagsball 2021” entworfen habe. Der fünfte Orden ging an Herrn Oliver Nelkel, den neuen BRK-Kreisgeschäftsführer, der zum ersten Mal den traditionsreichen BRK-Rosenmontagsball live erlebt habe. Das Publikum konnte seine Begeisterung kaum zurückhalten und feierte die Geehrten mit einer lautstarken Rakete und begeistertem Applaus.

Die Entscheidung fiel nicht leicht.

britische Telefonzelle gewinnt die Maskenprämierung

Höhepunkt des Abends – wie sollte es auch anders sein – war die Maskenprämierung um Mitternacht. Zuvor aber wurde Pius Schiele noch für 40 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit sowie 22 Jahre Präsidium ausgezeichnet. Hier wurden die besten und kreativsten Kostüme prämiert. Die Entscheidung fiel den Juroren nicht leicht, da die Gäste sich wirklich ins Zeug gelegt hatten. Sollte es eine Sternen-Gruppe auf blauem Grund sein, welche zusammen Europa ergaben? Oder doch lieber der frische Salat aus Europa? Nicht zu vernachlässigen, eine Gruppe Euro-Scheine. Oder dann am Ende die aus heutiger Sicht fast ein wenig nostalgisch anmutende rote britische Telefonzelle? Möglicherweise in Gedenken an unsere englischen Nachbarn, die noch vor kurzem zum narrenhaften Europa gehörten, belegte “Frau Telefonzelle” den 1. Platz. Europa als Statue folgte dicht auf dem 2. Platz, während die Sternenformation Europa den dritten Platz belegen konnte.

Feiern für den guten Zweck

Neben der ausgelassenen Stimmung war der Rosenmontagsball auch eine großartige Wohltätigkeitsveranstaltung. Der gesamte Erlös kommt dem Bayerischen Roten Kreuz in Bamberg zugute und wird zur Optimierung des Rettungswesens in der Stadt Bamberg und im Landkreis Bamberg verwendet.

Musikalische Darbietung und Tanz rundeten das Programm ab.

Ein Fest der Freude und Wohltätigkeit

Die Wiedereröffnung des BRK Rosenmontagsballs im Ziegelbau in Bamberg war ein riesiger Erfolg. Mehr als 1200 Gäste kamen, um eine Nacht voller Spaß und Feier zu erleben. Die Kostüme der Gäste waren kreativ und einfallsreich, und es war eine Freude, sie zu bewundern. Der Ball war nicht nur ein Fest der Freude, sondern auch eine großartige Wohltätigkeitsveranstaltung. Der gesamte Erlös wird dem Bayerischen Roten Kreuz in Bamberg zugutekommen und zur Verbesserung des Rettungswesens in der Stadt und im Landkreis Bamberg verwendet werden. Danke an alle ehrenamtlichen Helfer und Mitarbeiter, die diese Nacht unvergesslich gemacht haben. Der Rosenmontagsball des BRK-Elferrats in Bamberg war ein unvergesslicher Abend voller Spaß, Musik und Liebe, den die Gäste nie vergessen werden. Bis zum nächsten Mal!

Fotos: 
privat
Arno Schimmelpfennig
Abonniere die BAZ per Mail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lesen Sie auch