Baustelle am Michelsberg: Vorübergehend Vollsperrung auch für Fußgänger 

16.03.2023

Bamberg. Am 6. März wurden die Arbeiten im Bereich zwischen Torschuster und Aufseßstraße nach der Winterpause wiederaufgenommen. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wandert die Baustelle im nächsten Schritt in den beengten Kreuzungsbereich Michelsberger Straße – Franziskanergasse – Michelsberg – Aufseßstraße. Hier erfolgt ab dem 20. März 2023 die Verlegung der Leitungen (Wasser, Gas und Kabelschutzrohr). Während der ca.zwei Wochen dauernden Arbeiten ist der Kreuzungsbereich voll gesperrt.

Aufgrund der erforderlichen Größe der Baugruben in dieser sehr beengten Situation aus Sicherheitsgründen unumgänglich, dass auch die Fußwegebeziehungen im Kreuzungsbereich in dieser Zeit voll gesperrt werden müssen!

Es gelten folgende Beschränkungen:

  • Das Franziskanergässchen kann im Einmündungsbereich zur Michelsberger Straße nicht passiert werden.
  • Der Durchgang von der Aufseßstraße zum Michelsberg und umgekehrt ist nicht möglich.
  • Der Durchgang vom Torschuster Richtung Michelsberg und umgekehrt ist nicht möglich.

 

Die Zufahrt zum Aufseesianum ist für berechtigte Anlieger über die Aufseßstraße von der Elisabethenstraße aus gewährleistet (die Poller werden entfernt). Der Zugang zum Aufseesianum ist vom Ottoplatz über die Aufseßstraße und vom Michelsberg über den Stichweg und Hintereingang jederzeit möglich.

Der Zugang zum Kindergarten ist über den hinteren Eingang am Michelsberg und Jakobsberg/Franziskanergasse möglich.

Die Lage der Absperrungen ist diesem Plan zu entnehmen.

Die Vollsperrung ist aus Gründen der Verkehrssicherung und damit zum Schutz der Kinder, Anwohner usw. unumgänglich. Die Stadt Bamberg bittet daher um Verständnis für die damit verbundenen Erschwernisse.

Straße und Klosteranlage Michaelsberg sind für Fußgänger weiterhin über die Storchsgasse, die St.-Getreu-Straße, den Maienbrunnen und den Fußweg durch den Garten von St. Michael (Zugang Aufseßstraße) erreichbar. Für den Radverkehr verbleibt die Möglichkeit über die allgemeine Umleitungsstrecke (Jakobsberg – St. Getreu-Straße) oder den Ottobrunnen. Durch die Storchsgasse (Einbahnstraße) muss in Richtung Michelsberg das Rad geschoben werden.

Vollsperrung zwischen Oberer Sandstraße und Sandbad

Der nächste Bauabschnitt zur Neuverlegung von Wasserleitungen durch die Stadtwerke Bamberg im Sandgebiet beginnt. Dafür muss die Kasernstraße zwischen Oberer Sandstraße und Sandbad ab Montag, 20. März, bis voraussichtlich 28. April 2023 voll gesperrt werden. Der Verkehr wird über Dominikanerstraße und Herrenstraße abgeleitet. Anliegern sowie Rad- und Fußverkehr ist die Abfahrt über das Sandbad möglich. – StPr

Abonniere die BAZ per Mail

Lesen Sie auch